Kritiker und Zuschauer waren sich im Herbst weitgehend einig. “Greenland”, der Katastrophen-Thriller mit Gerard Butler, war der beste Film mit dem schottischen Darsteller seit Jahren. Statt beinhartem Actionhelden gab Butler den Durchschnitts-Typen, der alles versucht, um seine Familie vor einer globalen Katastrophe in einem Bunker auf Grönland in Sicherheit zu bringen. Das Echo blieb nicht unbemerkt. Das Studio hat nun offiziell eine Fortsetzung bestellt, Greenland 2 soll im kommenden Jahr gedreht werden. Butler wird darin erneut den Architekten John Garrity spielen, Morena Baccarin ist als seine Frau dabei, auch Autor (Chris Sparling) und Regisseur (Ric Roman Waugh) bleiben an Bord.

Greenland 2: Reise aus dem Eis

Auch erste Story-Details sind schon durchgesickert. So müssen sich die Garrítys, nachdem sie die Katastrophe im Bunker überlebt haben, eine neue Heimat suchen. Und somit den Schutz der Einrichtung verlassen. Ihr Weg führt sie durch die vereisten Flächen Europas auf der Suche nach einem neuen Zuhause, in dem sie weiterhin überleben können. Dabei lauern natürlich etliche Gefahren auf John und seine Familie.

Greenland 2

John Garrity konnte seine Familie in den Bunker bringen, nun muss er für sie eine neue Heimat finden.

Als Greenland im vergangenen Herbst in die Kinos kam, sah es trotz guter Kritiken erst nicht nach einem Erfolg aus. In den Kinos spielte der 35 Millionen Dollar teure Film etwa 523 Millionen ein – kein echter Hit. Doch eine Ausstrahlung auf HBO Max und gute Zahlen beim Leihen und Kaufen bescherten dem Studio doch noch einen Gewinn von etwa 60 bis 80 Millionen Dollar. Und das ist ein mehr als ausreichender Grund, die Geschichte weiterzuerzählen. Ob Greenland 2 noch 2022 in die Kinos kommt, ist unklar, da der Drehbeginn bislang nur mit 2022 benannt wurde. Aber die Chance besteht.

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*