Lange Jahre war es still um die einstige Erfolgsautorin Anne Rice und ihren unumstrittenen Star, den Vampir Lestat. Ihre inzwischen auf elf Bände angewachsene Serie der „Vampire Chronicles“ soll nun aber aus dem langen Dornröschenschlaf erweckt werden: Paramount TV hat sich die Rechte an allen Büchern gesichert und plant eine Serie. Showrunner und Hauptautor soll Christopher Rice werden, der Sohn der Schriftstellerin.

Als 1994 der erste Roman der Vampire Chronicles – Interview mit einem Vampir – verfilmt wurde, war Anne Rice literarisch längst ein Star. Damals existierten bereits vier Bände der Serie und Millionen von Lesern warteten auf Fortsetzungen. Der Film mit Tom Cruise und Brad Pitt als unsterbliche Blutsauger machte die Autorin aber auch bei Nichtlesern bekannt. 2001 folgte der bereits deutlich weniger erfolgreiche „Königin der Verdammten“, der Film zum dritten Buch. Danach wurde es ruhig um die Saga der unsterblichen Vampire. Bis jetzt.

Rechtestreit bremste Vampire Chronicles aus

Die jahrelange Pause hatte wohl auch mit rechtlichen Problemen zu tun, die jetzt offenbar beigelegt sind. Rices Sohn Christopher arbeitet laut Meldung schon eine Weile an der Serie. Es kann also gut sein, dass die Zuschauer einen neuen Lestat und einen neuen Louis sehr viel schneller wiedersehen als erwartet. Dass Anne Rice selbst noch Hand anlegt, ist aufgrund ihres Alters unwahrscheinlich, die Autorin feiert im Oktober ihren 76. Geburtstag. Sie soll aber als ausführende Produzentin dem Projekt verbunden bleiben.

Die Romane erzählen hauptsächlich von Lestat de Lioncourt, der im späten 18. Jahrhundert zum Vampir wird und als Rebell unter den Blutsaugern gilt, da er sich mit vielen Regeln nicht abfinden kann und auch nach 300 Jahren noch immer mit seinem Dasein als Monster hadert. Als großgewachsener blonder Mann beschrieben, gab es 1994 einen Aufschrei der Fans, als ausgerechnet der knapp 1,70 Meter große dunkelhaarige Cruise für den Part gecastet wurde. Doch der Shitstorm legte sich schnell, nachdem sich Rice nach Probevorführungen ersten Materials begeistert zeigte. Sollten die Drehbücher tatsächlich schon so weit fortgeschritten sein, wie Rice behauptet, könnten die Vampire Chronicles 2018 auf Sendung gehen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*