Eigentlich hatte der polnische Schriftsteller Andrzej Sapkowsi bereits 1999 mit seinem Fantasyhelden Geralt von Riva alias „The Witcher“ abgeschlossen. Dann kam die Spieleschmiede CD Project Red und belebte Geralt in Form von drei Spielen wieder. Und nun will auch noch das Streamingportal Netflix eine Serie mit dem mürrischen Helden umsetzen.

Damit das Flair der Serie den Fans gefällt, verpflichtete Netflix den Autor auch gleich als Berater für die Umsetzung. Der zeigt sich von der Idee beglückt:

Ich bin begeistert davon, dass Netflix an einer Umsetzung meiner Geschichten arbeitet, die der Vorlage und den Themen treu bleibt, an denen ich über 30 Jahre geschrieben habe.

The Witcher: The Expanse-Showrunner

Als Showrunner sollen Sean Daniel und Jason Brown fungieren, die bereits für „The Expanse“ den gleichen Job gemacht haben. Ob sich die Drehbücher an den Romanen des mittlerweile 68-jährigen Autors anlehnen werden oder gänzlich neue Geschichten erzählen, ist bislang noch nicht bekannt. Die Story der drei Spiele sind zwar bei den meisten Fans sicher am bekanntesten, dürften sich aber für eine Serienumsetzung aufgrund der immensen Länge eher schlecht eignen.

Über Besetzungen, Drehstarts und weitere Details gibt es bislang keine Informationen. Das hört sich nach einem recht frischen Deal an, sodass vor 2019 nicht mit fertigen Folgen gerechnet werden kann. Dass die Serie bei Netflix gelandet ist, überrascht etwas, denn die Romane und Spiele enthalten reichlich Blut und Sex und entsprechen eher Serien, die man bei HBO oder Starz erwarten würde. Bleibt zu hoffen, dass Netflix die Geschichten wirklich so umsetzt, wie die Fans es erwarten.

Aufgrund der zahlreichen Monster, die in The Witcher zu sehen sein werden, dürfte das Budget relativ hoch liegen. Da Geralt von Riva sein Geld als Monsterjäger verdient, werden die Macher um die vielen Kreaturen kaum herumkommen. Fest steht aber, dass die polnische Firma Platige Image in die Produktion involviert sein wird. Die Spezialisten für Visual Effects zeichneten unter anderem für die Intros der Witcher-Spiele verantwortlich.

The Witcher

Geralt von Riva Auge in Auge mit einem Monster – für Gamer ein gewohntes Bild. Wird sich die TV-Serie auch daran orientieren?

Ähnliche Beiträge

2 Responses

    • filmadmin

      Könnte mit den Dreharbeiten zu GoT Staffel 8 Probleme geben. Ich glaube auch, es wird ein unbekannterer Schauspieler. Aber schöne Idee!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*