Die Fans von „Game of Thrones“ kennen die Thematik nur zu gut: Als die Serie vor sieben Jahren startete, gab es bereits vier Romane, aktuell hat aber schon Staffel sechs neue Handlungsstränge erzählt, da Autor George R. R. Martin mit dem Schreiben nicht hinterher kommt. Zu diesem Problem meldete sich nun Walking Dead-Autor Robert Kirkman zu Wort.

Er beruhigte die Fans der Horror-Serie, die eine der besten Einschaltquoten weltweit aufweisen kann und das Zugpferd des Pay-TV-Senders AMC darstellt.

Wir haben sechs Jahre gebraucht, um in der Serie Band 100 zu erreichen, es wird bis Staffel zwölf dauern, Band 200 umzusetzen. Und bis dahin ist die Comicserie schon sehr viel weiter.

Dass die Comicserie noch viele Jahre erfolgreich laufen kann, daran zweifelt wohl kaum jemand. Bei der TV-Serie sieht das hingegen anders aus, Kirkmans Optimismus in allen Ehren. Denn eine Horrorserie, die zwölf Jahre läuft, wäre eine große Ausnahme, lediglich Supernatural hat das je geschafft. Und die Quoten, wenngleich immer noch sehr hoch, brachen nach dem extrem blutigen Staffelauftakt im Herbst kräftig ein und haben sich seitdem nicht wieder erholt.

Die Serie wird mit Folge 7.9 am 13. Februar wieder auf FOX Channel starten, nur Stunden nach der Ausstrahlung auf dem Heimsender AMC.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*