Vor einigen Monaten kündigte Fox an, TV-Serien mit X-Men-Inhalten produzieren zu wollen. Während die erste Staffel von „Legion“ bereits zu sehen war, müssen die Fans auf „The Gifted“ noch bis zum Herbst warten. Aber jetzt gibt es immerhin den ersten Trailer zur Serie.

In The Gifted erzählt Showrunner Matt Nix die Story des Ehepaares Reed und Caitlin Strucker (Stephen Moyer „True Blood“, und Amy Acker „Angel“, „Person of Interest“), die feststellen müssen, dass ihre beiden Kinder Lauren und Andy Mutanten sind. Besonders für Vater Reed ist das ein Schock, denn er arbeitet für die Regierung und fängt Mutanten ein, um sie unschädlich zu machen. Um seine Kinder zu retten, muss er nun genau mit den Leuten zusammenarbeiten, die er eigentlich jagt: einer Untergrund-Organisation der Mutanten.

The Gifted: Bekannte Charaktere

Obwohl Fox von Beginn an ankündigte, keine TV-Version der X-Men machen zu wollen und keine bekannten Helden zu zeigen, haben es doch einige zumindest Comiclesern bekannte Charakter ein die Serie geschafft. So wird Teleporterin Blink (Jamie Chung) Teil der Serie sein. Auch  Lorna Dane, in den Comics Tochter von Magneto und mit ähnlichen Kräften ausgestattet wir ihr Vater, gehört zum Mutante-Untergrund der Show. Dritter im Bunde ist John Proudstar alias Thunderbird. Er ist ein extrem starker und schneller Mutant, der in den Comics bei der Neuaufstellung des Teams 1975 Teil der Gruppe wurde, aber bereits im zweiten Einsatz sein Leben für die X-Men opferte.

Ob die Strucker-Kinder ebenfalls aus den Comics bekannte Mutanten darstellen (die Namen geben diesbezüglich eine Hinweise), bleibt abzuwarten. Auch über einen genauen Ausstrahlungstermin und die Episodenmenge gibt es bislang keine Auskunft. Wahrscheinlich ist aber für den US-Markt der September, also der Startmonat für die meisten neuen Serien der Saison 17/18. Dann dürfte The Gifted mindestens 13 Folgen bekommen, die bei Erfolg noch auf 18-23 Episoden erweitert werden können.

Falls die Serie nach Deutschland kommt, wird wohl die Pro Sieben-Gruppe die erste Kaufoption haben, das die meisten Fox-Serien dort laufen. Der Trailer deutet auch auf eine Serie hin, die eher für Teenager und junges Publikum gedacht ist und könnte gut ins Programm bei Pro Sieben oder Sixx passen. Regie bei der Pilotfolge führte Bryan Singer (lauterfilme.de berichtete), der bereits für vier der sechs Kinofilme mit den Mutanten als Regisseur an Bord war.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*