Mit „Santa Clarita Diet Staffel 2“ geht die wohl brachialste Comedy-Serie auf Netflix in die zweite Runde. Erneut muss sich Familie Hammond damit abmühen, dass Mutter Sheila eine Untote ist, die regelmäßig Heißhunger auf rohes Menschenfleisch bekommt. Und das ist in den zehn neuen Folgen tatsächlich genauso lustig wie in Staffel 1.

Einsteiger bei Santa Clarita Diet finden hier alles zur ersten Staffel.

Mit der ersten Staffel der Horror-Comedy handelte sich Netflix in Deutschland gleich Ärger ein. Denn die Werbeplakate mit Fingern, die wie Currywurst aussahen, stießen vielen Einwohnern sauer auf und sie beschwerten sich über die Bilder. Netflix zog die Kampagne daraufhin zurück, das Ziel war ohnehin erreicht. Die Nation wusste, das Santa Clarita Diet existierte. Nun geht die wüste Splatter-Comedy mit neuer Staffel wieder auf Sendung. Was hat sich verändert?

Santa Clarita Diet Staffel 2

Sheilas neue Ernährung sorgt bei ihr für tolle Stimmung, die Tischmanieren haben aber gelitten.

Santa Clarita Diet Staffel 2: Die Handlung

Noch immer hat sich Sheilas (Drew Barrymore) Zustand nicht verändert. Die einst so schüchterne Immobilienmaklerin ist seit ihrem Untod regelrecht aufgeblüht, hat Lust auf Sex und ist tatkräftig. Aber leider auch immer noch sehr wählerisch, was ihre Ernährung angeht. Außer frischem Menschenfleisch kriegt sie einfach nichts herunter. Kein Wunder, dass Gatte Joel (Timothy Olyphant) und Tochter Abby (Liv Hewson) hinsichtlich Sheilas Ernährung immer wieder Versorgungsengpässe überwinden müssen.

Während Joel, Abby und Nachbarsjunge Eric (Skyler Gisondo) wieterhin nach einer Heilung suchen, widmet sich Sheila eher pragmatischen Fragen, zum Beispiel, wer am ehesten in Ordnung als nächste Mahlzeit wäre. Dass bald schon weitere Untote im Umfeld der Familie auftauchen, ein alter Bekannter eine gar nicht kopflose Vorstellung hinlegt und die Familie Hammond auf eine Bande von Neonazis stößt, die sich als ideale Nahrungsquelle aufdrängen, macht das Leben von Sheila, Joel und Abby nicht unbedingt ruhiger …

Santa Clarita Diet Staffel 2: Bissige Pointen

Große Änderungen gibt es nicht zu vermelden. Nicht nur, dass die Handlung der zweiten Staffel direkt nach der ersten einsetzt, auch in Sachen Splatter und Humor hat sich nichts geändert. Warum auch? Die Mischung aus wüsten Blutbädern, trockenen Dialogen und wunderbar komischen Situationen funktioniert auch in Santa Clarita Diet Staffel 2 ausgezeichnet. Und wird daher Zuschauer, die schon die erste Staffel nicht mochten, diesmal auch kaum überzeugen.

Wer allerdings an Staffel 1 seinen Spaß hatte, wird auch an den zehn neuen Folgen mit Sicherheit Gefallen finden. Denn erneut entwickeln die Autoren aus der Ausgangssituation der untoten Mutter einige wunderbare Running Gags, die sich durch die Staffel ziehen. Und auch Timothy Olyphant als komplett überforderter Gatte überzeugt ein weiteres mit mit seinem komischen Talent. In Staffel 2 bekommt auch Liv Hewson noch mehr zu tun und spielt die coole Tochter Abby hinreißend witzig.

Santa Clarita Diet Staffel 2

Eric und Abby suchen noch immer nach einer Heilung für Sheilas Zustand.

Santa Clarita Diet Staffel 2: Mehr Einzelfolgen

Hatte die erste Staffel noch eine weitgehend durcherzählte Handlung, so versucht Staffel 2 eher, Folgen zu einem Abschluss zu bringen. Zwar bleibt der rote Faden erhalten, aber es fällt leichter, nach einer Episode aufzuhören, weil sie ein rundes Ende hat. Das tut dem Spaß aber keinen Abbruch, denn auch mit etwas lockerer verbundener Handlung sitzen die Gags tadellos. Und auch die neu eingeführten Figuren und unerwarteten Rückkehrer passen gut ins Team und erweitern den kleinen Hammond-Clan wunderbar.

Nach fünf der zehn neuen Folgen lässt sich klar sagen, dass auch die Fortsetzung der abstrusen Geschichte gut funktioniert und sogar noch ein wenig schriller ausfällt als der Start. Neben Barrymore und Olyphant bekommen auch andere Schauspieler etwas mehr Raum, was nicht nur der Gagdichte, sondern auch der Qualität gut tut. So sind Folgen auch dann witzig, wenn Sheila und Joel etwas weniger Screentime bekommen.

Fazit:

Eine sehr blutige Version der „Adams Family“ mit ein wenig „Ash vs Evil Dead“ gepaart, das ist auch in Staffel 2 das gut funktionierende Rezept von Santa Clarita Diet. Die Autoren denken gar nicht daran, weniger blutig oder politisch korrekter zu werden und sorgen so zwar letztlich oberflächlichen und leicht albernen, aber dennoch sehr unterhaltsamen Spaß, von dem wir auch gern noch eine dritte Portion nehmen.

Santa Clarita Diet Staffel 2 ist ab dem 23. März 2018 komplett bei Netflix zu sehen.

Santa Clarita Diet Staffel 2

Sheilas kleines Problem schweißt die Familie samt Abbys Kumpel Eric fester zusammen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*