Er ist Batmans Nemesis und gilt als einer der besten Superschurken überhaupt: der Joker. Nun will Warner einen Film über die Entstehungsgeschichte des irren Killers drehen – und Regielegende Martin Scorsese soll als Produzent fungieren. Da ist sicher kein normaler Superheldenfilm zu erwarten.

Der Joker ist nicht nur einer der ältesten und tödlichsten Gegner der Fledermaus von Gotham City, er ist auch der rätselhafteste. Denn trotz einer scheinbaren Erklärung seiner Entstehung in Alan Moores preisgekrönter Saga „The Killing Joke“ ist bis heute keine verlässliche Origin über den mörderischen Clown erzählt worden. Das soll nach dem Wunsch von Warner und DC nun anders werden.

Joker: Gangstersaga statt Superhelden-Action

Regisseur Todd Phillips („The Hangover“) soll den Film inszenieren und auch gemeinsam mit Scott Silver („8 Mile“) das Drehbuch schreiben. Als Produzent ist angeblich kein geringener als der Mafiafilm-Regisseur schlechthin an Bord: Martin Scorsese. Dazu passt das Gerücht, der Film solle mehr eine „Hard-Boiled„-Gangsterstory sein als eine typische Superschurken-Geschichte. Daher dürfte auch der momentane Joker-Darsteller Jared Leto mit diesem Projekt wohl nichts zu tun haben. Sehr wahrscheinlich wird ein jüngerer Schauspieler die Rolle übernehmen.

Für Warner und Dc soll dieser Film der Auftakt zu einer neuen Reihe von Filmen sein. In denen sollen bekannte Helden und Schurken aus dem DC-Universum einzelne Projekte bekommen, die nichts mit dem momentan bereits etablierten Kino-Universum der Helden zu tun haben. Möglicherweise will Warner damit auch einzelne bei Fans sehr beliebten „Elseworld“-Storys nutzen, in denen Charaktere in neue Situationen geraten und in anderen Zeiten oder Welten aktiv sind. Geschichten wie „Gotham by Gaslight“, in der Batman im London der 1880er Jahre Jack the Ripper jagt oder „Superman: Red Son“, in der Superman in Russland abstürzte und nicht in Kansas, sind berühmte Beispiele dafür.

Da die Planung für den Joker-Film gerade erst begonnen hat, lässt sich über einen Kinotermin noch nichts sagen. 2020 dürfte ein wahrscheinlicher Termin sein. Nachdem Warner bereits Joss Whedon („The Avengers“) von Marvel zu DC gelockt hat, wäre die Verpflichtung Scorseses ein weiterer großer Coup.

Joker

Der Joker aus Alan Moores und Brian Bollands Saga „The Killing Joke“.



Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*