Ohne großen Hype arbeitete der britische Regisseur und Schauspieler Kenneth Branagh an seiner stargespickten Neuverfilmung einer der berühmtesten Agatha Christie-Romane überhaupt: Mord im Orient-Express. Nun ist der erste Trailer online – und der Hype könnte kommen.

Bereits 1974 wurde der Roman von Sydney Lumet („Die zwölf Geschworenen“) verfilmt, damals spielte Albert Finney den berühmten belgischen Detektiv Hercule Poirot. Das erledigt Regisseur Branagh in der Neuauflage gleich selbst. Als Poirot ist er im Trailer auch mit leicht französischem Akzent zu hören.

Mord im Orient-Express: Alte Zeit, moderne Umsetzung

Der Trailer zeigt klar, dass Branagh die Geschichte nicht in die heutige Zeit verlegt, sondern in den frühen 1930ern belassen hat. Aber die Art des Erzählens erinnert doch stark an moderne Serien wie „Sherlock„, die ebenfalls gern mit Einblendungen von Text arbeiten. Bei der Besetzung wird der Brite dann aber wieder traditionell: Die neue Version des Stoffes weist eine ebenso hohe Stardichte auf wie das Original. So sind unter anderem Johnny Depp, Michelle Pfeiffer und Daisy Ridley zu sehen. Branaghs britische Kollegen sind zudem mit Judy Dench und Derek Jacobi vertreten.

Nachdem Kenneth Branagh als Shakespeare-Regisseur („Henry V.“, „Viel Lärm um Nichts“) erste Lorbeeren erntete, nimmt er sich hier einen weiteren Klassiker der englischen Literatur vor. Ob der so spannend wird wie die alte Version? Krimierfahrung hat Branagh als langjähriger Darsteller und Regisseur der „Wallander“-Romane eigentlich genug. 

Mord im Orient-Express wird am 23. November in den deutschen Kinos starten.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*