Lange Jahre haben die Fans des roten Dämonen gehofft, nun hat Guillermo del Toro, Regisseur der beiden ersten Teile, selbst den Stecker gezogen. Auf Twitter teilte er mit, dass der Film zu 100 Prozent nicht gedreht wird. Die offenen Fragen aus Teil zwei werden also wohl nie beantwortet.

Als del Toro 2008 mit „Helboy 2 – die goldene Armee“ den zweiten Teil der Saga in die Kinos brachte, hofften die Fans schnell auf eine Trilogie: Schließlich hatte der Regisseur etliche Fragen aufgeworfen, die in diesem Film nicht mehr beantwortet wurden und reichlich Stoff für einen dritten Teil bieten würden. Würde Hellboy tatsächlich die Welt vernichten? Würden die Babys, die Freundin Liz erwartete, gesund sein? Wären sie Menschen oder Dämonen? Das bleibt nun wohl ewig ein Geheimnis, denn del Toro twitterte vor kurzem das endgültige Aus.

Hellboy 3 – tut mir leid, es zu sagen: Ich haben mit allen Parteien gesprochen und muss melden, dass ein Sequel zu 100% nicht kommen wird. Und das ist endgültig.“

Letzte Hoffnung zerplatzt

Noch vor einigen Wochen hatte del Toro gemeldet, er werde sich in Kürze mit Hauptdarsteller Ron Perlman und Comicautor Mike Mignola, dem Hellboy gehört, zusammensetzen, um über einen dritten Teil zu reden. Ob er mit seiner Absage nun dieses Treffen meinte oder vielmehr potenzielle Geldgeber abgesagt haben, klärt del Toros Tweet leider nicht. Perlman war in der Vergangenheit stets zitiert worden, er wäre sofort für Hellboy 3 an Bord, fürchtete aber, das nötige Budget für den Film würde nicht zusammenkommen.

Guillermo del Toro hat offenbar in den vergangenen Jahren immer wieder Pech mit fantastischen Stoffen: Erst 2013 musste er sein Lieblingsprojekt, die Verfilmung von H.P. Lovecrafts „Berge des Wahnsinns“ auf unbestimmte Zeit verschieben, nun ist auch bei Hellboy endgültig der Ofen aus. Welchem neuen Film sich del Toro nun zuwenden wird, ließ er offen, über eine Neuverfilmung von Pinocchio redet der Mexikaner aber schon eine ganze Weile.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*