Schon 27 Jahre ist es her, dass vielversprechende Jungstars wie Kiefer Sutherland, Kevin Bacon und Julia Roberts als Medizinstudenten ausprobieren wollten, was nach dem Tod passiert. Ein  Sequel ist nun auf dem Weg, und der erste Trailer von „Flatliners“ zeigt: Die Macher wollten es gruseliger gestalten als das Original.

Und wieder sind vielversprechende Jungstars zu sehen: Ellen Page, Diego Luna und Nina Dobrev stehen Rückkehrer Kiefer Sutherland zur Seite, der seine Rolle aus dem ersten Teil erneut spielen wird – allerdings im ersten Trailer (noch) nicht zu sehen ist. Und worum geht es nun genau in Flatliners?

Flatliners: Die Handlung des Originals

Ein Gruppe von Medizinstudenten tut sich zusammen, um Versuche an sich selbst durchzuführen. Dabei haben sie nur ein Ziel: herausfinden, was nach dem Tode kommt. Sie töten einen von ihnen und beleben ihn nach einer vorher abgesprochenen Zeit wieder. Das soll eine Todeserfahrung ermöglichen und die Fragen aller Fragen beantworten: Wohin gehen wir nach dem Tod? Doch die Studenten finden etwas Anderes heraus: Die Sünden, mit denen man nicht abgeschlossen hat, kehren während des Todes mit ungeahnter Wucht zurück.

War die Version von 1990 eher ein softer Grusler mit viel Moral, so sieht das Sequel stärker nach echtem Horror aus. Der Trailer deutet zumindest darauf hin, dass es die neuen Draufgänger mit echtem Spuk zu tun bekommen, nachdem sie ihre Experimente begonnen haben. Oder sind das doch nur Halluzinationen, hervorgerufen doch die Schäden am Gehirn durch die Nahtoderfahrung?

Während der Film in den USA und Großbritannien für Ende September angekündigt ist, müssen sich die deutschen Gruselfans noch bis zum 23. November gedulden. Dann soll Flatliners in den Kinos anlaufen.

Flatliners

Werden Diego Luna, Nina Dobrev und Ellen Page ihre Experimente überleben?

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*