Mit „X-Men: Apocalypse“ waren nicht alle Fans glücklich, doch 20th Century Fox produziert trotzdem weitere Filme mit Marvels Mutantenfamilie, das ist klar. Lange war aber ungewiss, wie das erfolgreiche Franchise fortgeführt werden sollte. Nun geben Produktionsnamen konkrete Hinweise auf die nächsten Kinoauftritte.

Über die „New Mutants“ war schon lange spekuliert worden und dieser Film soll tatsächlich im April die Dreharbeiten beginnen. Dahinter verbirgt sich die nächste Generation von Mutanten, die als Halbwüchsige bereits zu Prof. Xavier kommen. Welche Besetzung der Film haben wird, darüber ist noch nichts bekannt. Offenbar möchte Regisseur Josh Boone („Das Schicksal ist ein mieser Verräter“) eine der berühmtesten Comicstorys der Serie verfilmen – die „Demonbear-Saga“. Das würde bedeuten, das Danielle Moonstar alias Mirage dabei wäre, eine junge Cheyenne, die dreidimensionale Illusionen erzeugen kann. Denn sie ist die Hauptfigur in dieser Comicsaga. Auch Rahne Sinclair alias Wolfsbane würde ebenso wie Canonball, Karma und Sunspot zur Original-Erstbesetzung des Teams gehören. Rahne soll gerüchteweise von Maisie Williams („Game of Thrones“) gespielt werden. Den Charakter Sunspot haben die Fans bereits in „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“) gesehen.

Neuauflage einer bekannten X-Men-Saga?

Der zweite X-Men-Film, der angeblich im Mai in seine Dreharbeiten startet, soll den Titel „X-Men: Supernova“ tragen und der siebte Film der traditionellen Reihe sein. Der Titel lässt vermuten, dass die Macher nach der eher enttäuschenden Umsetzung in „“X-Men: Der letzte Widerstand“ erneut die Dark-Phönix-Saga angehen wollen, die sie im Schlussakkord von X-Men: Apocalypse bereits angedeutet haben. Gerüchte besagen, das Autor Simon Kinberg bereits seit Sommer am Drehbuch arbeitet. Fox hat zurzeit für den 1.11.2018 und den 14.2. 2019 noch unbetitelte Marvelfilme in ihrer Übersicht – das könnten die Starttermine dieser beiden Filme sein.

x-men

Werden die Fanlieblinge Mystique und Quicksilver in „X-Men: Supernvova“ dabei sein? Die Chancen stehen gut.

Wenig Neues hingegen gibt es über den „Gambit“-Film zu berichten, der seit Jahren im Produktionslimbo vor sich hindöst. Die Produzentin ließ unlängst lediglich verlauten, dass Channing Tatum nach wie vor für die Hauptrolle vorgesehen sei und sich weiter zu dem Projekt bekennt. Ob und wann der Film gedreht wird, steht weiterhin in den Sternen. Ganz sicher hingegen: Der nächste X-Men-Film „Logan“ start im März.

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*