Kinofans müssen jetzt tapfer sein! Zwar wird der neue Science-Fiction-Film „Annihilation“ von „Ex Machina“-Autor und Regisseur Alex Garland in den USA pünktlich im Februar in die Kinos kommen – in Deutschland aber nicht. Paramount verkaufte die Rechte für Deutschland und viele weitere Länder an das Streaming-Portal Netflix.

Update: Die Kritik zum Film gibt es hier.

Netflix-Abonennten wird es möglicherweise freuen, aber Filmfans, die den bildgewaltigen Sci-Fi-Film gerne auf großer Leinwand gesehen hätten, dürften enttäuscht sein. Wie auch Regisseur Alex Garland, der deutliche Worte für die Entscheidung des Studios fand.

Ich bin wirklich enttäuscht. Wir haben diesen Film fürs Kino gemacht. Ich habe gar kein Problem mit dem Bildschirm. Der beste Genre-Beitrag, den ich seit langem gesehen habe, war „Handmaid’s Tale„, aber der war auch fürs Fernsehen geplant. Unser Film sollte hingegen auf großer Leinwand gesehen werden.

Annihilation als Netflix-Highlight im März

Laut Meldungen darf Netflix den Film 17 Tage nach US-Kinostart in anderen Ländern zeigen, demnach käme Annihilation oder auch „Auslöschung“, wie der deutsche Titel momentan lautet, im März auf die Server des Streaming-Anbieters.

Der Film, der auf dem gleichnamigen Roman von Jeff VanderMeer beruht, begleitet vier Wissenschaftlerinnen (unter anderem Natalie Portman und Jennifer Jason Leigh) bei einer Expedition in eine Zone namens Area X, die seit einem Vorfall vor 30 Jahren völlig anders ist als der Rest der Welt. Die Frauen sind bereits der zwölfte Versuch, das Geheimnis zu lüften, die elf früheren Teams sind allesamt an Krebs gestorben, haben sich umgebracht oder verschwanden spurlos. Und auch dieser Vorstoß in eine fremde Welt läuft gar nicht wie geplant …

Zur besseren Einschätzung, ob der neue Garland etwas für Sie ist, gibt es hier den brandneuen Trailer.

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*